Polio & PPS Besser Verstehen – Seite 11 Fortsetzung

[note]

Bei der Infektion greift das Polio-Virus die motorischen Nervenzellen des Gehirns und des Rückenmarks an. Insbesondere die im Rückenmark, die Signale (elektrische Impulse) vom Rückenmark zu den Muskeln senden, damit diese arbeiten können. Das kann zu schweren Muskellähmungen (paralytische Poliomyelitis) und schweren Schäden in den Kontrollzentren des Gehirns führen.

Als erstes, ist es von Nutzen zu wissen, wie unser zentrales Nerven-system (ZNS) arbeitet, um die Auswirkungen in Bezug auf die unmittelbaren Folgen einer Polioinfektion und das PPS zu erkennen.

Hier einige Bilder von Polio-Überlebende von damals und heute:

 PolioBild12PolioBild11PolioBild39PolioBild13PolioBild42PolioBild21PolioBild46

[/note]